Wurzelschneiden / Wurzeleinwuchs

Kaum ein Defekt am eigenen Haus oder in der Wohnung ist so nervig, wie verstopfte Abflüsse. Insbesondere, wenn alle Abwasserleitungen, also Toilette, Dusche, Waschbecken, Spülbecken etc., betroffen sind, ist der Frust groß. Das zu Hause ist plötzlich nicht mehr bewohnbar. Um solche Situationen zu verhindern, sollten Sie auch auf kleine Anzeichen achten und diesen nachgehen. So sparen Sie sich hohe Kosten. Das Genannte gilt besonders, falls der Grund für das langsam abfließende Wasser Baumwurzeln sind. Minimale Risse lassen sich vergleichsweise kostengünstig reparieren und verursachen kaum Störungen. Doch in dem Moment, wo die Wurzel die Leitung verstopft, bekommen Sie ein viel größeres Problem. In den Wurzeln verfangen sich beispielsweise Essensreste, die die Rohre zusätzlich verstopfen. Außerdem wird im schlimmsten Fall ein ganzes Stück vom Rohr zerstört, sodass eine normale Versiegelung nicht genügt.

Was können Sie gegen Wurzeleinwuchs tun?

In Essen gibt es wunderschöne Grünanlagen und naturbelassene Stellen. Sollten sie in Ihrer Nähe Bäume haben, können Sie gegen die Gefahr des Wurzeleinwuchses nichts tun, außer bei der Verlegung von neuen Leitungen auf eine hohe Qualität zu achten. Es ist jedoch möglich aufmerksam zu bleiben und bei langsam abfließenden Wasser einen Fachmann zu rufen. Dieser reinigt die Abwasserleitungen gründlich. Danach schickt er eine Kanalkamera durch die Rohre. Mit ihr werden sehr genaue Bilder vom Metall gemacht. Sollte irgendwo auch nur ein Haarriss vorhanden sein, findet ihn die Kamera dank ihres beweglichen Kopfes und der hellen Lampe. Der Experte wird mit der Wurzelfräse die Wurzeln komplett entfernen. Manchmal genügt es, den Riss nur zu versiegeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.